Startseite Über... Likes Gästebuch Kontakt

Mann, war das ein schönes Wochenende. Von Freitag bis Sonntag war ich bei Sarah und ich muss echt sagen: Schade dass ich wieder hier bin. Allein die Rückfahrt hat sich als halbe Katatstrophe rausgestellt. Über ne Stunde verspätung und je näher ich Richtung Heimat kam, desto übler wurde meine Laune. Bestimmt gibt es unzählige Leute die ihren Heimatort nie und nimmer verlassen würden. Und obwohl viele Bekannte und mein bester Kumpel dort wohnen, werde ich diesem Scheißort keine Träne nachweinen wenn ich einmal fort bin. 

Aber nun zum Wochenende an sich: Ich bin etwa um 23.00 Uhr erst bei ihr angekommen. Trotz siebenstündiger Fahrt, ging es mir richtig gut. Das Fernweh war stärker als die Müdigkeit *g* Obwohl wir beide seit den frühen morgenstunden wach waren, ist es doch noch ein schönber Abend geworden udn wir waren erst so gegen zwei verschwunden. Die Mitbewohnerin von Sarah hat zwei Katzen. Ich hasse Katzen - und auch diese beiden (oder erst recht diese beiden) machen da keine Ausnahme. Ich hab mich heute Morgen echt gewundert als ich wach wurde und es im Flur nicht nach Katzenfutter roch. *g* Aber dafür hat Sarah ne neue süße Ratte. Die macht zwar Saumäßig viel Krach, ist aber um ein vielfaches sauberer als die Katzen. Man mag es kaum glauben.  

Am tag darauf waren wir dann an nem Fluss und haben erstmal richtig coole Fotos gemacht. O.K, vielelicht hätte ich mehr von der Umgebeung fotographieren sollen als von uns. Aber es gab im nahen Umkreis eh nichts was besser aussah als wir beide *gg* Gut...da waren zwei Schwule die uns beim Knipsen beobachteten, aber die zähle ich mal nicht mit.

Abends waren wir dann noch mit zwei von Sarahs Arbeitskollegen was essen udns ind dann einen trinken gefahren. War wirklich voll lustig gewesen. Ihr Kollege hat eigentlich nur Englisch verstanden und es war für mich mal ne gute Gelegenheit um mich zu üben. Es hat wunderbar geklappt, was für mich echt eine Überraschung war. Ich dachte immer ich würde in so einem Fall mit Sprachhemmungen zu kämpfen haben. Aber dem war zum Glück nicht so.

Jetzt bin ich jedenfalls wieder hier :-(. Heute Abend gehts mit meinem Bruder und vorasusichtlich mit Dom ins Kino. Bin mal gespannt wie der Film wird.
 

4.6.07 13:47
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen